Ausflugsziele in Helmbrechts und der näheren Umgebung

weberhaus_schnee.jpg Wanderwege

Gut markierte Wanderwege führen durch besonders idyllische Teile des Frankenwaldes. So geht es von Enchenreuth aus über Buckenreuth auf dem Mühlenweg dem Steinachtal entgegen, wo einst neben den Getreide- und Sägemühlen auch Hammerwerke betrieben wurden. Bei der Bischofsmühle, im engen, von steilen Schieferhängen eingefaßten Rodachtal, begann die Reise der Flößer bis zum fernen Holland.

Wenn es Winter wird im Frankenwald, verwandelt sich die Landschaft in eine weiße Märchenwelt. Im Gebiet der Stadt Helmbrechts werden dem Langläufer Skiwanderwege sowie Übungsloipen angeboten. Die Routen verlaufen fast ausschließlich durch reizvolle Waldgebiete zwischen Ort, Wüstenselbitz und Gösmes. Wer eine Abfahrtsstrecke bevorzugt, findet beim Skilift im nahegelegenen Heinersreuth sportliche Betätigung.


kirchen.jpgKirchen

Helmbrechts und seinen Ortsteile haben eine Reihe von sehenswürdigen Kirchen aufzuweisen, die zu einem Besuch– nicht nur mit architektonischer Blickrichtung –anregen. Dazu zählt die Johanniskirche in Helmbrechts, die nach dem großen Brand von 1844 im neugotischen Stil erbaut wurde. In Wüstenselbitz hat man in den Jahren 1898-1901 die Dr.-Martin-Luther-Kirche in romanisierender Form errichtet. Die katholische Christ-König-Kirche in Helmbrechts stammt aus den Jahren 1929/30 und die katholische Kirche St. Jakob in Enchenreuth ist ein besonderes Glanzstück im neugotischen Baustil und besitzt die einzigen Stangenheiligen der Welt.


Oberfränkisches Textilmuseum

Das Oberfränkische Textilmuseum verdeutlicht als Spezialmuseum für Laien und Spezialisten die textile Produktion von der handwerklichen zur industriellen Herstellung. Kurse, Workshops, Ferienaktionen, kulturelle Veranstaltungen, Vorträge, Schulaktionen und vieles mehr lassen das Museum für alle Altersgruppen zum lebendigen Ereignis werden. Der neue Multivisionsraum, der sowohl als Präsentationsplattform, als auch zu Tagungs- und Seminarzwecken genutzt werden kann, ist Zeichen für die Entwicklung zu einem „Museum der Ideen“. 


Museen im Landkreis
  • Oberfr. Textilmuseum Helmbrechts

  • Brauereimuseum Hof

  • Museum Rehau

  • Feuerwehrmuseum Rehau

  • Oberfr. BauernhofmuseumKleinlosnitz

  • Museum Bayerisches Vogtland

  • Weberhausmuseum Neudorf

  • Weberhaus Marlesreuth

  • Feuerwehrmuseum und HeimatmuseumSchauenstein

  • Städt. Heimatmuseum Naila

  • Grafikmuseum Stiftung Schreiner, BadSteben

  • Deutsch-Deutsches MuseumMödlareuth

  • Weberhaus Kleinschwarzenbach

  • Botanischer GartenHof

  • MechanischeWerkstätte Rehau

  • NaturprakFichtelgebirge Infozentrum im Rathaus Zell

Weitere Informationen zu diesen Museen im Landkreis Hoffinden Sie hier.


kirchbergturm.jpg Aussichtsturm

Im Jahre 1498 wurde gemäß der markgräflichen Wachordnung vom selben Jahr der Wartturm auf dem Kirchberg erbaut. Er diente dem Schutz der Bevölkerung, wobei die Signalisierung bei Tag durch Rauch und nachts durch Feuer erfolgte. Heute hat man von hier aus einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Stadt.  Ein kurzer Rundwegführt durch die Kirchberganlage ermöglicht dabei an mehreren Stellen die Aussicht in alle vier Himmelsrichtungen.


Bischofsmühle

bischofsmuehle.jpgDie Bischofsmühle, ein vielbesuchter Gasthof mit Pension, ist idyllisch an der Wilden Rodach gelegen. In unmittelbarer Nähe, etwas bachabwärts, befindet sich der Floßteich, von dem aus in früheren Zeiten die aus Stämmen zusammengespannten Floße abtransportiert wurden.Damals war die Bischofsmühle, neben Mahl- und Schneidemühle, auch Herberge für die Floßknechte.


flossteich.jpg Floßteich an der Bischofsmühle

Nahe der Bischofsmühle liegt in den oberen Talgründen des Einzugsgebietes der Rodach der einstmalige Floßteich. Bereits im 18. Jahrhundert wurde dieser Teich zur Verbesserung der Flößerei auf der Wilden Rodach angelegt. Der"Rodachsteich", wie er auch genannt wird, war sicherlich einer der bedeutendsten Floßteiche im Frankenwald und unverzichtbar für den Floßbetrieb auf der Wilden Rodach - einem über Jahrhunderte von der Flößerei besonders intensiv genutzten Floßbach.


flossteich2.jpgDas Gebiet rund um den Floßteich bietet mit seinen eindrucksvollen Informationstafeln über die Geschichte der Flößerei im Frankenwald, die Restaurierung der historischen Floßteichanlagen sowie über romantischer Rundwanderweg in der näheren Umgebung ein ideales Ausflugsziel für Gäste. Dabei sollte der historischen Bischofsmühle mit ihren fränkischen Spezialitäten unbedingt ein Besuch abgestattet werden!


thumb_wanderkarte_bischofsmuehle.jpg Wanderwege um die Bischofsmühle
( Download als PDF)

So erreichen Sie uns:

Stadt Helmbrechts
Luitpoldstr. 21
95233 Helmbrechts

Telefon (09252) 701-0
Telefax (09252) 701-11

info@stadt-helmbrechts.de

Öffnungszeiten

Rathaus
Rathaus ab 02.05.2017
Mo-Mi08.00-14.00 Uhr
Do08.00-17.30 Uhr
Fr08.00-12.00 Uhr

 

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Helmbrechts:

 

Imagefilm der Stadt Helmbrechts: