Zum Hauptinhalt springen

Bekanntgaben

Vollzug der Wassergesetze

Beschreibung

Bekanntgabe der Gebiete, in denen eine beschränkte wasserrechtliche Erlaubnis im vereinfachten Verfahren für das Einleiten von in Kleinkläranlagen behandeltem Hausabwasser bis

8 m³ je Tag in ein Gewässer beantragt werden muss sowie der in diesem Zusammenhang zu er-füllenden Anforderung an die Abwasserbehandlung und -beseitigung

 

Vollzug der Wassergesetze;

Bekanntgabe der Gebiete, in denen eine beschränkte wasserrechtliche Erlaubnis im vereinfachten Verfahren für das Einleiten von in Kleinkläranlagen behandeltem Hausabwasser bis 8 m³ je Tag in ein Gewässer beantragt werden muss sowie der in diesem Zusammenhang zu erfüllenden Anforderung an die Abwasserbehandlung und -beseitigung

Nach Art. 70 BayWG ist für das Einleiten von Kleinkläranlagen behandeltem Hausabwasser bis 8 m³ je Tag in ein Gewässer eine beschränkte Erlaubnis im vereinfachten Verfahren zu erteilen, wenn das Bauvorhaben in einem von der Kreisverwaltungsbehörde im Einvernehmen mit dem Wasserwirtschaftsamt bezeichneten Gebiet liegt und dabei bekannt gegebene Anforderungen an die Abwasserbeseitigung erfüllt werden.

Für das Gemeindegebiet der Stadt Helmbrechts gilt folgende Einteilung mit den näher bezeichneten Anforderungen:

I. Für die folgenden Ortsteile/Anwesen bestehen kommunale Kläranlagen:
 

    • Almbranz (außer Hs.Nr. 28 (siehe Ziffer IV i.V.m. V),
      Hs.Nrn. 26, 38 (siehe Ziffer IV i.V.m. VI))
    • Baiergrün                                                                                          
    • Bärenbrunn                                                                                       
    • Burkersreuth (außer Kammweg 19,)                                                         
    • Edlendorf (außer Hs.Nrn. 3, 4, 5, 14, 15, 17a, 17b, 29, 30)                              
    • Enchenreuth (außer Am Pfarrgrund 17)                                                    
    • Gösmes (außer Walberngrüner Str. 24, 26)                                                
    • Günthersdorf                                                                                    
    • Haide (außer Haide Wochenendhaus)                                                      
    • Hampelhof                                                                                       
    • Helmbrechts (außer Am Buchberg 5, 7; Galgenberg 1, 5, 7, 9, 17;
      Steinmühle 1; Zimmermühle; Selbitzweg 10)                                                 
    • Hopfenmühle                                                                                    
    • Kleinschwarzenbach                                                                          
    • Kollerhammer                                                                                   
    • Lehsten (außer Hs.Nr. 26)                                                                     
    • Oberbrumberg Hs.Nr. 6                                                                     
    • Oberweißenbach                                                                               
    • Ochsenbrunn                                                                                    
    • Ort                                                                                                   
    • Stechera (außer Wochenendhaus Lage: Lehmfelder)                                   
    • Suttenbach (außer Hs.Nr. 11)                                                                
    • Taubaldsmühle                                                                                 
    • Unterweißenbach (außer Hs.Nr. 32, Am Tiefbrunnen 1)                                
    • Wüstenselbitz (außer Buckel 1;
      Talstraße 49, 51, 52, 57, 59, 61; Thomashölzlein 1)
      (Zum Kriegswald 20 – Siehe Ziffer VI)                                                         

 

II. Für die folgenden Ortsteile/Anwesen bestehen Wasserrechtsbescheide für einen gemeindlichen Kanal. Die entsprechenden Abwasseranlagen sind darin geregelt

In der Regel sind dies:
 

a) 3-Kammer-Ausfaulgruben mit nachgeschalteter Biologie bei jedem Anwesen:
 

  • Edlendorf Hs.Nrn. 3, 29, 30                                                               
  • Unterbrumberg Hs.Nrn. 1, 2, 3, 4, 8, 9                                                

 

b) 3-Kammer-Ausfaulgruben mit Gesamtbiologie für alle Anwesen:

  • ist im Stadtgebiet Helmbrechts nicht vorhanden
     

Für die abwassertechnische Beurteilung der Anforderungen von Ziffer II. (z.B. Volumen der Grube, Einleitungsmenge etc.) hat sich die Stadt Helmbrechts vom Bauwerber, die Vorlage eines Indirekteinleitergutachtens durch einen privaten Sachverständigen vorlegen zu lassen.

Die Durchsetzung der wasserwirtschaftlichen Forderungen der Ziffer II., erfolgt durch die Stadt Helmbrechts, auf Grund ihres Satzungsrechtes, ist gleich die Vorgabe eines Indirekteinleitergutachtens, Abnahmeprotokolls und 2-jähriger Wartungsbescheinigung

 

III. Für die folgenden Ortsteile/Anwesen sind Kleinkläranlagen ohne nachgeschaltete Biologie bis zum Anschluss (innerhalb von 7 Jahren, aus der Veröffentlichung des Jahres 2007) an eine zentrale kommunale Abwasserbehandlungsanlage erforderlich:
 

  • entfällt

 

IV. Für die folgenden Ortsteile/Einzelanwesen sind Kleinkläranlagen mit biologischer Nachreinigung als langfristige dezentrale Lösung erforderlich:
 

    • Absang, Jägersruh                                                                            
    • Almbranz Hs.Nrn. 26, 38 (siehe Ziffer VI), Hs.Nr. 28 (siehe Ziffer V)            
    • Altsuttenbach                                                                                   
    • Bischofsmühle                                                                                  
    • Buckenreuth                                                                                     
    • Bühleinzel                                                                                         
    • Burkersreuth, Kammweg 19,                                                              
    • Drechersreuth                                                                                   
    • Edlendorf Hs.Nrn. 4, 5, 14, 15, 17a, 17b                                             
    • Einzigenhöfen                                                                                   
    • Enchenreuth, Am Pfarrgrund 17                                                         
    • Geigersmühle                                                                                   
    • Gösmes, Walberngrüner Straße 24, 26                                               
    • Helmbrechts, Am Buchberg 5, 7; Galgenberg 1, 5, 7, 9, 17;
      Steinmühle 1; Zimmermühle;
      Selbitzweg 10;                                                                                  
    • Hohberg                                                                                           
    • Kriegsreuth (siehe Ziffer VI)                                                                  
    • Lehsten Hs.Nr. 26, Sängerheim                                                          
    • Oberbrumberg (außer Hs.Nr. 6)                                                             
    • Ottengrün                                                                                         
    • Ottengrüner Einzel                                                                             
    • Rappetenreuth (Hs.Nr. 3 (siehe Ziffer VI))                                                 
    • Rauhenberg                                                                                      
    • Suttenbach Hs.Nr. 11                                                                        
    • Unterbrumberg (außer Hs.Nrn. 1, 2, 3, 8, 9)                                               
    • Unterweißenbach Hs.Nr. 32, Am Tiefbrunnen 1                                    
    • Wahlhöhe                                                                                         
    • Wüstenselbitz Buckel 1; Talstraße 49, 51, 52, 57, 59, 61,
      Thomashölzlein 1; Zum Kriegswald 20 (siehe Ziffer VI)                           

 

 

V. Für die folgenden Ortsteile/Einzelanwesen wird das wasserwirtschaftliche Gutachten, aufgrund der Lage der Anwesen zur Nähe eines Wasser- oder Heilquellenschutzgebietes, durch das Wasserwirtschaftsamt Hof erstellt:
 

    • Almbranz, Hs.Nr. 28                                                                          
       

VI. Für die folgenden Anwesen hat der private Sachverständige in der Wasserwirtschaft, aufgrund der Lage der Anwesen im Zustrombereich bzw. am Rand eines Trinkwasserschutzgebietes, im vereinfachten Verfahren nach Art. 17a BayWG die Abteilung Gesundheitswesen beim Landratsamt Hof und das Wasserwirtschaftsamt Hof zu hören:
 

    • Almbranz, Hs.Nrn. 26, 38                                                                   
    • Kriegsreuth                                                                                       
    • Rappetenreuth 3                                                                               
    • Wüstenselbitz, Zum Kriegswald 20 (Sportheim)                                   

 

 

 

Die Ziffern I. – III. (bei Ziffer II. soweit städtischen Kanal) fallen unter den Zuständigkeitsbereich der Stadt Helmbrechts

 

Die Ziffern III. - VI. (bei Ziffer II. soweit kein städtischer Kanal vorhanden) fallen unter den Zuständigkeitsbereich des Landratsamtes.

 

Bei Einleitungen in oberirdische Gewässer sowie Einleitungen in den Untergrund innerhalb von Quellgebieten und im Nahbereich privater Trinkwassereinzelversorgungsanlagen in einem Umkreis von ca. 150 m – auch wenn bereits eine zentrale Wasserversorgung vorhanden ist, die Einzelwasserversorgung aber. z.B. zur Viehtränke genutzt wird – hat der private Sachverständige in der Wasserwirtschaft (PSW) im Verfahren die Abteilung Gesundheitswesens des Landratsamtes Hof zu hören.

Gibt es in hinreichender Nähe der Kleinkläranlage kein zur Einleitung des gereinigten Abwassers geeignetes Fließgewässer mit ständiger Wasserführung und sind auch die Untergrund- und Grundwasserverhältnisse (z.B. zu hoher Grundwasserstand) für eine Abwasserversickerung ungeeignet, so ist im Verfahren vom privaten Sachverständigen in der Wasserwirtschaft (PSW) eine Stellungnahme der Abteilung Gesundheitswesens des Landratsamtes Hof und der fachkundigen Stelle am Landratsamt Hof einzuholen.

Das Abwasserentsorgungskonzept liegt in der Stadt Helmbrechts öffentlich aus und kann im städtischen Bauamt während der Dienstzeiten eingesehen werden.

 

Helmbrechts, 20.09.2021                                                  

Stadt Helmbrechts

Stefan Pöhlmann

1. Bürgermeister

Schließen

Schrift vergrößern

Sie möchten die Webseite der Stadt Helmbrechts etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

ÖFFNUNGSZEITEN RATHAUS

Mo - Mi 08:00 - 14:00 Uhr
Do 08:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

KONTAKTIEREN SIE UNS

Stadt Helmbrechts
Luitpoldstr. 21
95233 Helmbrechts

Telefon: 09252 701-0
Telefax: 09252 701-11
E-Mail: info(at)stadt-helmbrechts.de

Notdienste

Polizei / Notruf: 110
Feuerwehr: 112
Rettungsdienst, Notarzt: 112
Polizeiinspektion Münchberg: (09251) 8 70 04 - 0
Frauennotruf: (09281) 7 76 77
Giftnotruf: (089) 1 92 40
Stadtverwaltung Helmbrechts: 7 01 - 0
Störungsdienst LuK: 7 04 - 0