Zum Hauptinhalt springen

600 Jahre Stadt Helmbrechts

Veranstaltungskalender

Wir möchten Ihnen hiermit unseren Jubiläumskalender vorstellen, der Sie über die Veranstaltungen und Termine in Helmbrechts und den Ortsteilen, die für das Festjahr 2022 geplant sind, informieren soll. Er wird vierteljährlich erscheinen und sowohl dem Mitteilungsblatt HSL aktuell beigelegt wie auch an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet und darüber hinaus ausgelegt. Bei diesem Kalender handelt es sich nicht nur um eine Übersicht über die von der Stadt Helmbrechts organisierten Veranstaltungen, sondern es wurden bewusst auch Feste, Jahreshauptversammlungen und weitere Attraktionen von Vereinen und anderen Organisationen mit aufgenommen. Helmbrechts ist vielfältig und hat viel zu bieten!

Die aktuelle Ausgabe des Kalenders finden Sie hier:

Jubiläumskalender


Jubiläumsblättla

Im Jahr 2022 feiert die Stadt Helmbrechts ihr 600-jähriges Jubiläum und lädt Sie alle herzlich dazu ein. Es sind viele verschiedene Veranstaltungen und Attraktionen geplant, die allesamt unter dem ans Jubiläum angepassten Helmbrechtser Motto „gestern. heute. morgen“ stehen. Damit kommt einerseits zum Ausdruck, dass wir unseren Blick über die Gegenwart in die Zukunft richten werden, dabei aber natürlich die Vergangenheit nicht vergessen. Deshalb veröffentlichen wir in diesem Jahr vier Ausgaben des „Helmetzer Jubiläumsblättlas“, das einmal pro Quartal in unserem Mitteilungsblatt „HSL aktuell“ erscheint und somit an alle Haushalte in Helmbrechts, Schauenstein und Leupoldsgrün verteilt wird. Anstatt einer Chronik haben wir uns bewusst dafür entschieden, diese vier Ausgaben zum Sammeln herauszugeben und kostenlos an unsere Bürgerinnen und Bürger zu verteilen, damit die Helmbrechtser Geschichte für alle erlebbar ist.

In unserem Jubiläumsblättla findet man nicht nur Altbekanntes aus der Helmbrechtser Vergangenheit, sondern vor allem Kurioses, Lustiges und Fast-Vergessenes. In den vier Ausgaben werden wir uns auf eine Reise durch die Historie der Stadt Helmbrechts begeben und dadurch viele interessante Besonderheiten unserer Heimatstadt kennenlernen.

Unser Jubiläumsblättla finden Sie hier:

Helmetzer Jubiläumsblättla


Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr

Neben einem zentralen Jubiläumsfest vom 15. bis 18. Juli sind noch viele weitere Attraktionen und Veranstaltungen geplant, die nun nach und nach Gestalt annehmen. Unter dem Motto „gestern. heute. morgen“ gibt es im nächsten Jahr nicht nur eine Ausstellung der stadthistorischen Sammlung und einen historischen Stadtrundgang nach dem bekannten Heimatforscher Otto Knopf, sondern auch viele Projekte, die in die Gegenwart und Zukunft der Stadt Helmbrechts gerichtet sind.

Das Oberfränkische Textilmuseum zeigt in diesem Jahr eine Sonderausstellung, die sich thematisch am Motto des Stadtjubiläums „gestern. heute. morgen“ orientiert. Dabei werden sowohl ehemalige wie auch bestehende Textilbetriebe aus Helmbrechts vorgestellt und Einblicke in deren Firmengeschichte gewährt.

Im Rahmen einer historischen Vortragsreihe nehmen die Referenten ihre Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Stadt Helmbrechts und präsentieren unter anderem Themen wie „Gastronomie und Getränkeproduktion“, „Industrialisierung der Textilproduktion“ oder „eine Zeitreise durch die Stadtentwicklung“. 

Die Stadt Helmbrechts lädt alle Bürgerinnen und Bürger, wie auch Gäste aus nah und fern herzlich ein, das 600. Stadtjubiläum gemeinsam gebührend zu feiern. 


Geschichte der Stadt Helmbrechts

Die erste urkundlichen Erwähnung des Ortes ist auf das Jahr 1232 datiert. Sie steht im Zusammenhang mit der Nennung eines Dietericus de Helmbrehtes, der in diesem Gebiet kolonisierte.

Im Jahre 1422 erhob der Nürnberger Burggraf Friedrich V. den aufstrebenden Markt zur Stadt und verlieh ihm damit ein Stadtwappen. Helmbrechts wurde später Sitz eines Vogteiamtes und gehörte mit den umliegenden Dörfern zum markgräflichen Oberland, das von der Plassenburg bei Kulmbach und in der Folgezeit von Bayreuth aus regiert wurde. 1791 kamen die Bayreuther Lande unter preußische Verwaltung, von 1806-1810 unter die Herrschaft Napoleons und im Jahre 1810 zum Königreich Bayern.

Das rauhe Klima und der karge, hauptsächlich aus Gneis bestehende Boden zwangen die landwirtschaftlich orientierte Bevölkerung schon früh zu einem Nebenerwerb, den sie in der Handweberei fanden. Heute ist die Stadt als Zentrum der Textilindustrie weit über die Grenzen Oberfrankens hinaus bekannt.


Schließen

Schrift vergrößern

Sie möchten die Webseite der Stadt Helmbrechts etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

ÖFFNUNGSZEITEN RATHAUS

Mo - Mi 08:00 - 14:00 Uhr
Do 08:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

KONTAKTIEREN SIE UNS

Stadt Helmbrechts
Luitpoldstr. 21
95233 Helmbrechts

Telefon: 09252 701-0
Telefax: 09252 701-11
E-Mail: info(at)stadt-helmbrechts.de

Notdienste

Polizei / Notruf: 110
Feuerwehr: 112
Rettungsdienst, Notarzt: 112
Polizeiinspektion Münchberg: (09251) 8 70 04 - 0
Frauennotruf: (09281) 7 76 77
Giftnotruf: (089) 1 92 40
Stadtverwaltung Helmbrechts: 7 01 - 0
Störungsdienst LuK: 7 04 - 0